German-style Xmasparty! Help needed!

Die Vorweihnachtszeit ist eine soo tolle Zeit – jeder scheint gute Laune zu haben, man hört wieder überall die altbekannten Weihnachtslieder und ich freue mich schon riesig unser Haus weihnachtlich zu schmücken. Wir haben über’s Wochenende all unsere Weihnachtsdeko vom Dachboden geholt und jetzt findet langsam aber sicher alles seinen Platz! Natürlich haben wir längst nicht genug, schließlich ist dies alles von Überbleibsel von unserer kleinen Wohnung – aber ich finde sicherlich noch das ein oder andere schöne Stück auf dem Frankfurter Weihnachtsmarkt. Und ich kann dann auch endlich meinen Weihnachtskranz mitbringen! 🙂 Ich darf dann zwar gleich 3 Kerzen gleichzeitig anzünden, aber das ist ja eher nebensächlich!

Letztes Jahr ist unsere Weihnachtsdeko irgendwie im ganzen Trouble mit Umzug und Weihnachten bei meiner Familie in Deutschland unter gegangen. Aber das wird dieses Jahr anders. Wir sind zwar für einen gute Woche in Deutschland, aber mit dem Urlaub so früh im Dezember und Weihnachten in der UK haben wir ja noch ein wenig Zeit, um die Vorweihnachtszeit zu genießen! Wir haben sogar für Mitte Dezember eine German-style-Weihnachtsfeier mit Freunden geplant 🙂 Die Idee ist auf Männe’s Mist gewachsen und ich darf nun organisieren 😈

Ursprünglich war es ja nur als Weihnachtsumtrunk angedacht, mit Glühwein und Feuerzangenbowle – selbst gemacht versteht sich (da ich endlich mein Feuerzangenbowleset aus Deutschland mitbringen kann)! Allerdings wird jetzt auch Hefeweizen aus dem 5L Fass geplant (da braucht man dann natürlich auch Laugenbrezeln dazu, frisch aus dem Ofen – hat da vielleicht jemand ein Rezept? 😯 ) und den BBQ will mein Liebster ja auch anschmeißen – damit es draußen dann nicht ganz so kalt ist, versteht sich 🙂 Ach ja, und es gibt ’Meike-Sausages’ sprich: Nürnberger! 😆 Die hab ich nämlich bei Aldi/Lidl in England gefunden und in den letzten zwei Jahren en masse auf jede Grillparty mitgeschleppt – und die gehen weg wie warme Semmeln! 😆 Also wird richtig gegrillt. Ergo: wir müssen auch Bratwürstchen von Deutschland mitbringen.. Die mit Käse in der Mitte 😀 Lecker!! Da freu ich mich ja schon wie ein kleiner Schneekönig drauf!  😀

Ja, und die Oma backt jede Menge Plätzchen – die dürfen auf einer deutschen Weihnachtsfeier ja nicht fehlen! Und Spekulatius! Und Lebkuchen!

So meine Lieben, nun seid ihr gefragt: Was ist denn noch typisch Deutsch/weihnachtlich? Was darf ich denn auf keinen Fall vergessen? 

Und: was biete ich denn meiner schwangeren Freundin als Glühwein-Alternative an?!? 😯

Advertisements

6 responses to “German-style Xmasparty! Help needed!

  1. Deiner schwangeren Freundin könntest du ja alkoholfreien Glühwein anbieten. Hier gibt es z.B. ein Rezept: http://www.chefkoch.de/rezepte/401771129239041/Alkoholfreier-Gluehwein.html
    Ansonsten einfach einen Kakao, den es ja auch deutschen Weihnachtsmärkten auch immer gibt. Und anderen/nicht-schwangeren Gästen könntest du ja dann Kakao mit Schuss anbieten 😉

    Vielleicht noch ein Chrisstollen als Nachtisch?

    Was für mich auch typisch deutsch ist, dass es an Heilig Abend in vielen deutschen Familien Kartoffelsalat mit Würstchen gibt. Und so ein Kartoffelsalat würde natürlich super zum Grillen passen 🙂

    • Ooh, das ist ja ein tolles Rezept @alkoholfreier Glühwein! Prima Idee! Hmm, ich werd mal bei Chefkoch stöbern ob ich Kakao nicht auch irgendwie weihnachtlich aufpeppen kann, ‘hot chocolate’ gibt es hier ja schliesslich auch 🙂
      Oh man, wie konnte ich nur den Stollen vergessen?!? 😳 der kommt sofort auf die Liste!
      Yupp, Kartoffelsalat ist auch geplant! Wie macht ihr euren denn immer? Mit Mayo oder mit Brühe? Muss Mom mal nach Oma’s Rezept fragen, der war immer leicht vorzubereiten und echt lecker!
      Bei uns gibt es am 24. normalerweise Raclette, aber dafür haben wir zu viele Gäste 😀
      Hast du auch noch irgendwelche Ideen für weihnachtliche Nibbles? Die hat mein Männe nämlich auch angekündigt 👿
      Tolle Tipps, vielen Dank!

  2. Der Kartoffelsalat wird mit Mayo gemacht. Brühe…. bah…. is ja keine Suppe.

    Bei den Brezeln kaufst du besser welche. Das mit Lauge selber zu machen is ne scheiß Arbeit und lohnt sich nicht. Kaufen is da meist besser.

    Wie wärs mit meinem Weihnachts-Tiramisu-Extrem-Fett-Werden-Nachtisch? 😉

    • Nene, du hast noch nie den Kartoffelsalat meiner Oma probiert, der mit Brühe angemacht wird – da ist nix Suppe, die Brühe zieht in die Kartoffeln und ist schon lecker! Aber eben ungewohnt.. weiss noch nicht welchen ich dann mach! 🙂
      Brezeln in der UK kaufen is nich, tiefgefroren tauen sie mir auf der Fahrt nach Hause auf und die frischen halten keine Woche.. und nu? 😦
      *grins* Tiramisu ist ja nicht wirklich typisch Deutsch.. Aber machen werd ich das auf jeden Fall mal, aber nicht sicher ob ich das an dem Wochenende mach.. Alternative??

  3. Wir machen zu Heilig Abend auch immer Raclette 🙂 Aber für viele Personen ist das wirklich nicht geeignet, da hast du Recht.
    Meine Familie (oder generell Familien in NRW) macht den Kartoffelsalat immer mit Mayo und Remoulade. Dazu dann noch Gewürzgurken, Fleischwurst und gekochte Eier. Richtig lecker 🙂
    Dass der Kartoffelsalat mit Brühe gemacht wird, kenne ich nur aus Süddeutschland. Aber ich muss sagen, dass ich den nich so gut finde. Bin halt den guten Salat von meiner Mama gewohnt 😉 Und der ist auch ganz leicht zu machen!

    Weihnachtliche Nibbles? Meinst du damit irgendwelches Knabberzeugs für zwischendurch? Falls ja, hast du ja selbst schon ein paar Sachen genannt; Lebkuchen, Plätzchen…
    Mir selbst fallen da noch Dominosteine ein (http://www.lebensmittelfotos.com/wp-content/gallery/suessigkeiten_hg/dominosteine-1_lebenslang_hg.jpg), die ich persönlich aber so gar nicht mag.
    Ich weiß ja nicht, wie viel Arbeit du dir machen willst bzw. wie viele Gäste kommen, aber man könnte ja für jeden Gast als ‘Give Away’ einen Stutenkerl (http://de.wikipedia.org/wiki/Stutenkerl) backen. Auch wenn der sich dann eher auf den 6. Dezember, also Nikolaus, beziehen würde.

    • Oh wie lustig, ihr macht euren Kartoffelsalat wie ich meinen Nudelsalat mache 😆
      Ja, Nibbels ist entweder Knabberkram oder auch Fingerfood.. Knabberkram hab ich ja Plätzchen und so, aber da fehlt mir noch was salziges/deftiges, un-süss halt.. Aber Weihnachten ist irgendwie immer nur Süsskram..
      Dominosteine mag ich auch nicht besonders, deswegen sind die wohl auch untergegangen 😳 da hab ich als Kind immer den Gelee-Teil weggegessen und dem Rest meinem Vater gegeben, der mag zwar Marzipan aber so richtig begeistert war der nie 😦
      Hmm, ob ich wohl genug Zeit zum backen hab? Männe hat Freitag davor Zeit zum Vorbereiten, kommt dann wohl darauf an, was er schafft und was für mich liegenbleibt – aber klasse Idee! Vielen Dank!

Please share your thoughts...

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s