Paolini, Christopher ~ Inheritance Cycle

Ich habe diese Serie (als es noch eine Trilogie war ;)) über den Drachenreiter Eragon und seiner süssen Drachendame Saphira in 2008 beim  Stöbern in meinem geliebten Frankfurter Hugendubel entdeckt und war von der Idee begeistert. Ausserdem war zu dem Zeitpunkt schon der letzte Teil der Trilogie angekündigt – da konnte ich wirklich nicht widerstehen 🙂 Doch während Christopher Paolini noch am dritten Teil der Serie schrieb, empfand er die Geschichte als zu komplex, um sie mit Brisingr zu beenden und kündigte den vierten Teil Inheritance an.  Seitdem habe ich Eragon und Eldest erneut gelesen und warte gespannt auf den vierten Teil..

Bücher in der Serie:
1.  Eragon  
2.  Eldest
3.  Brisingr [finished – Review to be done!]
4.  Inheritance [tbr => Leserunde]

Advertisements

6 responses to “Paolini, Christopher ~ Inheritance Cycle

  1. Ha, darüber hab ich vor ein paar Tagen geschrieben. Möchte ja dann auch bald den vierten Teil lesen (Brisingr hatte ich gleich gelesen, als er rauskam) und mir ist erstmal aufgefallen, wieviel man in so wenig Jahren vergisst. Namen, Worldbuilding. Total fail. *sigh*

    Los, lies ganz schnell Brisingr, dann können wir Inheritance zusammenlesen! : D : D

    • Ich hab deinen Eintrag überflogen, aber nicht wirklich gelesen da ich nicht mit Brisingr gespoilert werden wollte 🙂 aber hast du nicht schon Inheritance angefangen? Ich bräucht wohl das Wochenende für Brisingr, kann ab Montag bei Inheritance einsteigen wenn du magst? Wartest du?

      • Klar warte ich! : D
        Kannst dir da meinetwegen auch ruhig Zeit lassen. =) Muss mir das gute Buch ja erstmal (auf Deutsch) kaufen. Denn in dem Fall gebe ich zu, dass mir das Lesen auf Englisch weniger Spaß machen würde. #itsafirst ; )

        • Echt?? Versteh ich jetzt nicht, wieso würde es dir auf English nicht gefallen? Was ist denn da der Unterschied (mal abgesehen von der Sprache)? Ist ja nicht so, dass du das engl. nicht verstehen würdest..

      • Die Sprache ist anders, glaube ich. Hab ja nur mit 14 oder so mal ins englische Original reingesehen, aber auch so ist es High/Epic Fantasy und nicht Contemporary Fantasy oder PNR.

        Es gibt schon genug Eigennamen und mehrere eigene Sprachen dort und wenn man dann als Leser nicht weiß, was Eigennamen sind und was Worte, die man einfach nur nicht kennt.. Urgh. Außerdem bin ich da immer etwas OCD-ish und muss tausend Post Its beschreiben und ins Buch legen, damit ich beim zweiten Lesen auch genauuu bescheid weiß. Also würde das ständige Nachgooglen zusätzlich zum normalen Googlen, das ich eh machen würde, egal auf welcher Sprache ich lese, das so verlangsamen. Und dann immer 10 Minuten lesen, für eine Minute an den PC, aber dann doch 2 Stunden dran bleiben, weil irgendein cooler Tweet kam.. Weißte, wie ich meine? : /

        Normalerweise schrecke ich ja mittlerweile schon richtig vor Übersetzungen zurück, aber in dem Fall glaube ich, dass es auf Deutsch vielleicht mehr Sinn macht. Andererseits.. vielleicht les ich nachher auch mal den Excerpt richtig durch und schaue, obs sich nicht doch auf ENG machen lässt. Wäre ja wiederum besser, wenn man sich dann mit anderen darüber unterhalten will. *sigh*

        Du liest dann wohl auf Englisch, nehme ich an? : D

        • oh wow, ich hatte ja keine Ahnung wie kompliziert Lesen sein kann 😉 was googelst du denn da immer?
          yupp, ich les das auf English, fand die ersten beiden auch ziemlich einfach geschrieben.. Aber das heißt ja nix! XD
          Wegen mir musst du aber nicht die englische Ausgabe lesen..

Please share your thoughts...

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s